Kopfschmuck

Braut KopfschmuckMöchte eine Frau bei ihrer Hochzeit keinen Schleier tragen, kann sie sich auch für eine andere Art von Kopfschmuck entscheiden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten das Haupt einer Braut zu schmücken.

Eine schöne Brautfrisur kann auch durch Spangen, Haarnadeln, Curlies oder Perlen dekorativ verschönert werden. Dadurch kann die Braut ein romantisches und zugleich sehr verspieltes Aussehen bekommen.

Eine andere Möglichkeit sind Blumen- oder Federgestecke, aber auch andere dekorative Elemente. Entweder können sie in kleinerer Ausführung auf dem gesamten Kopf verteilt werden oder man entscheidet sich für ein größeres Element, welches auf den ersten Blick deutlich sichtbar festgemacht wird.

Einen besonderen Blickfang können Stirnbänder bieten. Sie fallen von einem Ohr zum anderen locker über die Stirn. Das Band kann aus Stoff aber auch aus glitzernden Steinen gefertigt sein.

Besonders beliebt bei Bräuten sind Tiaras beziehungsweise Diademe. Mit einer Krone fühlt die Braut sich sofort wie eine richtige Prinzessin. Dieser Kopfschmuck kann sowohl einzeln als auch in Verbindung mit einem Schleier getragen werden. Es gibt sie in zahlreichen Ausführungen, Größen und mit vielen verschiedenen Dekorationselementen.

Besonders außergewöhnlich sieht die Braut in einem Brauthut aus. Dabei gibt es zahlreiche Formen und Größen. Durch zusätzliche, exklusive Details kann ein Hut das gesamte Brautoutfit aufwerten. Hierbei sollte man jedoch bedenken, dass der Hut für die Hochzeit im Haar befestigt wird und zusammen mit der Frisur eine Einheit bildet. Auf der Hochzeitsfeier kann der Braut zudem schnell ziemlich warm werden.

Eine eher verspielte Variante sind Kränze. Diese können aus verschiedenen künstlichen aber auch echten Blumen und Grün gefertigt werden. Besonders wirkungsvoll ist ein Kranz, der aus den gleichen Blüten hergestellt wurde, wie der Brautstrauss. Bräute wirken mit Kränzen sehr natürlich.